"Alles wirkliche Leben ist Begegnung" (Martin Buber)

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf den Internetseiten zur Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst.

Seit 1952 gibt es als Forum der Begegnung eine bundesweite Veranstaltungswoche, die sich in besonderer Weise christlich-jüdischer Verständigung und Zusammenarbeit widmet. Seit 1999 findet die Woche der Brüderlichkeit in jedem Jahr auch in Sendenhorst statt, im Jahr 2021 vom 7. bis zum 14. März.

In normalen Zeiten hätte der Arbeitskreis für Sonntag, den 7. März 2021, zur Eröffnung der diesjährigen Woche der Brüderlichkeit in Haus Siekmann eingeladen. Das ist in diesem Jahr leider so nicht möglich.

Ersatzlos ausfallen lassen möchten wir die Woche allerdings nicht. Wir erleben gerade auch in Corona-Zeiten, dass antisemitische, rechtsradikale und populistische Gruppen, Parteien und Bewegungen fast überall auf der Welt wieder stärker in Erscheinung treten. Umso wichtiger ist es uns, die besonderen Anliegen der Woche der Brüderlichkeit auch in diesem Jahr ins Bewusstsein zu heben.

Was geschah an einem 8. März, an einem 12. März? „Zeitzeichen“ haben etwas Mahnendes. Vom 5. bis zum 14. März soll hier in täglicher Folge ein „Zeitzeichen“ erscheinen, das in kurzer Form ein besonderes Ereignis an einem konkreten Märzdatum darstellt.

Die "Zeitzeichen" für die einzelnen Tage werden nach und nach hier eingestellt.

Seit 2006 verleiht der Arbeitskreis „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“ zudem jährlich die Bernhard-Kleinhans-Plakette. Damit zeichnen wir beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement für Versöhnung, Toleranz und friedliches Miteinander aus. Dies soll auch in diesem Jahr geschehen, allerdings erst im Herbst 2021.

2011 hat sich ein Trägerverein „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst e.V.“ gegründet, der nun offizieller Veranstalter ist.

So finden Sie auf unserer Internetseite neben Rückblicken auf die vergangenen Jahre Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen, zum Trägerverein und zu den bisherigen Preisträgern der Bernhard-Kleinhans-Plakette. Wenn Sie Fragen haben, Anregungen oder auch Kritik anbringen möchten, können Sie gern Kontakt mit uns aufnehmen.